Aktuelles und Informatives

Vorsicht …
bei chemischen Präparaten wie FRONTLINE, BOLFO, FLOHHALSBÄNDERN usw.
Informieren Sie sich bitte unbedingt und ausführlich, welche Nebenwirkungen der angegebene Wirkstoff haben kann!

Viele verschiedene Erkrankungen können dadurch hervor gerufen werden.

  • Haut und Fellprobleme
  • Verdauungsstörungen durch Schädigung der Stoffwechselorgane, insbesondere der Leber, es kommt zu breiigem Kot, Durchfall etc.
  • zentralnervöse Störungen (Gehirnschäden) können ausgelöst werden.

Das Tückische daran ist …
Die genannten Erscheinungen können schon 1-3 Wochen nach der ersten Anwendung auftreten. In den meisten Fällen kommt es aber erst nach der 2ten bis 4ten Anwendung – also nach Jahren zu den krankhaften Auswirkungen, da die chemischen Gifte (z.B. der Wirkstoff Fipronil in Frontline u.a. in Frankreich verboten!) sich im Körper anreichern, bis der Organismus die Belastung nicht mehr symptomfrei kompensieren kann.

In den wenigsten Fällen werden diese Krankheitssymptome von den Besitzen und Tierärzten mit chemischen Anti-Parasitenmitteln in Verbindung gebracht.

... Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten der natürlichen Abwehr von Zecken, Flöhen, Herbstgrasmilben, Würmern und anderen Parasiten, die ich in meiner Praxis verwende.

Email vom 11. August 2010:

Sehr geehrte Frau Maderholz,

durch die Suche nach Informationen zur Hirschlausfliege bin ich im Internet auch auf Ihre Website gestoßen.

Insbesondere die Information über Zeckenschutzmittel hat mich nun veranlasst Ihnen nur zur Information und eventuellen Verwendung einmal ein Foto unseres Hundes (Hovawart-Rüde) zu senden.


Die Hauterkrankung trat direkt nach Behandlung mit einer Ampulle Zeckenschutzmittel auf und wir verwenden jetzt schon jahrelang keines dieser Mittel mehr, haben natürlich jetzt auch vermehrt mit anderem Ungeziefer zu kämpfen, aber diese Gifte werden wir nie mehr anwenden. Vom Tierarzt haben wir natürlich erfahren, dass dies einmalig ist und noch keine solchen Fälle aufgetreten sind. Eine Nachfrage beim Hersteller brachte uns ein ähnliches Ergebnis, dass es doch wohl sehr sensible Tiere gibt, die unter Umständen dieses Mittel nicht vertragen. Wir können nur jedem Tierhalter raten, diese Mittel nicht anzuwenden.

Freundliche Grüße
Heike Bergner

_____________________________________________________

Oliver Bergner
Etuibau
Badesteig 17
D-08265 Erlbach/Vogtland

Tel./Fax. +49(0)37422 6370
www.etuibau-bergner.de